• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Kriminalhaus

Sitzbereich im Cafe Sherlock im Kriminalhaus HillesheimIm alten Gemäuer mitten in Hillesheim geht es ausschließlich um Krimis. Das Kriminalhaus wurde von seinen Besitzern Monika und Ralf Kramp im September 2007 eröffnet und präsentiert alles, was das Herz des Krimiliebhabers schneller schlagen lässt.

Hier sind im Deutschen Krimi-Archiv 30.000 Krimis in einer beeindruckenden Bibliothek ausgestellt, in denen man gemütlich in einem der bequemen Sessel schmökern kann. Im Antiquariat kann man im Anschluss vergriffene Romane kaufen. Das Café Sherlock lädt Sie zu einem mörderisch-gemütlichen Besuch ein. Hier kann man inmitten des antiken Mobiliars, zwischen all den Mordwaffen und Kerzenleuchtern in aller Ruhe seine »Chocolat Poirot« schlürfen oder »Miss Marples Teatime« genießen. Die großen Detektive der Weltliteratur sind hier allgegenwärtig. In Fotografien und in Gemälden, in Ausstellungsstücken aus Kriminalfilmen und sogar als lebensgroße Puppen. In der Luft hängt der köstliche Geruch des hausgebackenen Kuchens, der Kaffee-Spezialröstung »Schwarzer Tod« und die unverwechselbare Melodie aus den Miss-Marple-Filmen. In der Buchhandlung Lesezeichen kann man sich mit frischem Lesestoff eindecken, und in den Büros des KBV-Verlags entsteht neue Kriminalliteratur (nicht nur) aus der Eifel.

Riskieren Sie ruhig einmal einen Blick in unser kriminelles Anwesen und lassen Sie sich mit knisternder Spannung und sanftem Schrecken verwöhnen. Wir garantieren Ihnen, dass Sie lebend wieder rauskommen – meistens jedenfalls.

www.kriminalhaus.de

Krimihotel

Das Miss Marple Zimmer im Krimihotel in HillesheimBeim »Krimihotel« ist der Name Programm, hier fühlen sich alle Genießer der spannenden und gepflegten Unterhaltung wohl. Zudem lässt es sich in dem fantasievoll eingerichteten Hotel vorzüglich speisen und in den Themenzimmern ebenso gut übernachten. Denn eines der Highlights dieses außergewöhnlichen Hotels besteht darin, dass die Gäste in speziellen Krimizimmern nächtigen. Die Themenzimmer sind unterschiedlichen berühmten Vorbildern gewidmet: In einem Zimmer, eine Lady, ganz in Gold. Vorsicht »Goldfinger«!
Andere Zimmer und Suiten widmen sich Themen wie Alfred Hitchcock, Edgar Wallace, Sherlock Holmes, Pater Brown, Columbo oder Miss Marple.

Doch bevor das geschmackvoll eingerichtete Refugium aufgesucht wird, erwartet den Gast ein volles Krimiprogramm. Wer möchte, stärkt sich zunächst inmitten rustikaler Chesterfield-Möbel bei einer Tea-Time. Autoren zum Anfassen gibt es z. B. in Form von regelmäßigen Lesungen auch, schließlich hat die schöne Eifel auch die spannenden Eifelkrimis bekannt gemacht.
Das ganze Hotel ist authentisch und geschmackvoll eingerichtet und versetzt die Fans sofort in mysteriöse Krimi-Stimmung. Für die ausführliche Recherche steht dem Hobby-Detektiv in allen Bereichen WLAN zur Verfügung. Unter anderem gehören der Biergarten, die rustikale Bierstube, der Clubraum mit Kamin sowie das urige Restaurant zur Ausstattung.

www.krimihotel.de

Eifelkrimi-Wanderweg Route 1

Wehrkirche in BerndorfDer Eifelkrimi-Wanderweg verbindet 11 Schauplätze miteinander. Er ist er in zwei Routen zu 18 und 20 km aufgeteilt. Die Route 1 startet und endet in Hillesheim und geht über 18 km.
Im Jahr 2004 nahm das Thema Krimi im Hillesheimer Land Fahrt auf. Immer mehr Gäste entdeckten die Eifelkrimis als Reiseführer und wanderten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren der Verbrecher und Ermittler. Der Eifelkrimi-Wanderweg verbindet 11 Schauplät­ze miteinander, wobei er in zwei Routen von 18 und 20 km Länge aufgeteilt ist. Markiert ist er im Uhr­zeigersinn mit dem bekannten Logo und Richtungs­pfeilen, damit kein Schauplatz unentdeckt bleibt. Eine Begleitbroschüre in handlichem Format ver­sorgt die Krimiwanderer mit den nötigen Informa­tionen: Kartenübersichten, ausführliche Beschrei­bungen der Schauplätze, Zitate aus den Krimis und Wegbeschreibungen (bei der Tourist-Information erhältlich).

Darüber hinaus sollte man ein offenes Auge für die Schönheiten am Rande des Weges haben, denn die Wanderung führt wahrlich durch eine Bilderbuchlandschaft.
Startpunkte sind die Tourist-Information Hilles­heim und die Ortsmitte in Kerpen.

Schauplätze entlang der Route 1: Hillesheim, Golfplatz Berndorf, Berndorf, Walsdorf.

Hier können Sie sich die Wanderkarte zu Route 1 als PDF herunterladen.

Eifelkrimi-Wanderweg Route 2

Der Wasserfall Dreimühlen zwischen Kerpen und NohnDer Eifelkrimi-Wanderweg verbindet 11 Schauplätze miteinander, wobei er in zwei Routen aufgeteilt ist. Erleben Sie auf Route 2 die Schauplätze 6 bis 11, markiert im Uhrzeigersinn.
Die Fangemeinde der Eifelkrimis wächst weiter! Inzwischen ist die Eifel Deutschlands Krimilandschaft Nr. 1. Die vielfach intensive und liebevolle Beschreibung von Landschaft und Orten in den Krimis macht viele der Eifelkrimis gleichzeitig auch zu einer Art Reiseführer, der neugierig macht auf das Land, in dem so grausige Dinge passieren. Hunderte Schauplätze hat Josef Zierden in seinem "Eifel Krimi-Reiseführer" zusammengetragen und beschrieben und damit ein Standardwerk für die Eifelkrimi-Liebhaber geschaffen.

Mit einem Blick auf die Krimi-Karte stellt der Betrachter schnell fest, dass sich die Schauplätze im Raum Hillesheim häufen. Das ist gleichzeitig die Umgebung von Jacques Berndorfs ehemaligem Domizil und auch die Umgebung von Ralf Kramps Wohnstätte - also kein Zufall. Die beiden kennen die Gegend wie ihre Westentasche. Genau diese Feststellungen waren es, die uns bewogen haben, den Eifelkrimi-Wanderweg auszuweisen. Dabei ist die Wanderung zu den Schauplätzen völlig ungefährlich.

Schauplätze entlang Route 2: Kerpen, Wiesbaum und Flesten, Üxheim, Burgruine Neublankenheim, Der Wasserfall bei Dreimühlen, Niederehe.

Hier können Sie sich die Wanderkarte zu Route 2 als PDF herunterladen.

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.